Schulterschmerzen - Ursachen

Es vielfältige Ursachen für deine Schulterschmerzen und dazugehörige Beschwerdebilder. Schulterschmerzen selbst gehören zu den häufigsten Beschwerden, die den Arm betreffen. Dabei tritt das sogenannte Impingement Syndrom oft auf. Dies bedeutet nichts anderes, als dass es zu einer „Einklemmung“ von Strukturen im Bereich der Schulter kommt. Um zu verstehen, was da eigentlich passiert, ist es sinnvoll sich das Schultergelenk einmal genau anzuschauen. 

Denn die Bewegung im Bereich des Schultergelenks findet nicht isoliert durch den Oberarm statt – es ist ein komplexes Zusammenspiel des sogenannten Schultergürtels, der sich aus dem Rumpf (mit den Rippen), dem Schulterblatt (Scapula), dem Schlüsselbein und dem Oberarmkopf bildet. Bei der Bewegung des Armes bewegt sich das Schulterblatt auf dem Rumpf, Das Schlüsselbein gegenüber dem Schulterblatt und der Oberarm gegenüber dem Schulterblatt. 

Wenn du zum Beispiel deinen Arm nach oben bewegst, um etwas aus dem obersten Regal des Schrankes zu holen, dann macht die Bewegung deines Oberarmes ca. 60% der Bewegung aus. Zusätzlich beschreibt dein Schulterblatt eine dreidimensionale Bewegung, um den Arm weiter nach oben zu bekommen. Es dreht mit dem unteren Winkel nach oben, gleitet an deinem Rumpf entlang nach vorne und kippt nach hinten. Dadurch wandert der kleine Fortsatz, der wie ein Dach über dem Oberarmkopf liegt aus dem Weg und gibt den Platz frei, damit der Oberarm nach oben bewegt werden kann. Auch die Brustwirbelsäule hilft mit. Sie streckt sich und sorgt so für die letzten Grade der Streckung des Armes nach oben. Probier es einmal aus: mach den Rücken rund im Stand und versuche mal, den Arm nach oben zu bekommen ohne den Rücken zu strecken. 

Das wird nicht funktionieren. Wenn ich das mache, dann schmerzt es direkt in meiner Schulter – und das hat einen Grund: Dieser Fortsatz des Schulterblattes (Acromion), den ich oben bereits erwähnt habe, ist nun im Weg. Der Oberarmkopf stößt dagegen und die Strukturen, die dort langlaufen (vor allem Sehnen wie z.B. die lange Biceps-Sehne oder die Sehne des M. supraspinatus) bekommen Druck. Das kann auf Dauer dann zu Schmerzen führen.

Schulterschmerzen Impingement
Schulterschmerzen Impingement Ursachen

Schulterschmerzen Ursachen wegen Überlastung oder Fehlbelastung

Die häufigsten Ursachen für Schulterschmerzen sind in der Regel eine Überbelastung oder eine Fehlbelastung. 

Mit Überbelastung meine ich z.B. durch den Beruf oder Sport. Wenn du beruflich sehr viele Überkopf-Arbeiten durchführst (z.B. Maler), dann arbeitest du ständig am maximalen Bewegungsende des Schultergürtels. Das kann dann zu Beschwerden führen. Auch Überkopfsportarten, zu denen alle Schlag- und Wurfsportarten gehören (Volleyball, Badminton, Tennis, Handball, etc.) können zu einer Überbelastung der Strukturen führen. Hierbei ist nicht ein falsches Bewegungsmuster die Ursache für die Schmerzen, sondern die Strukturen, vor allem die Muskulatur wird zu sehr beansprucht und das macht dann Schmerzen. 

Weitaus häufiger ist eine Fehlbelastung die Ursache von Schulterschmerzen. Ein ungünstiges Bewegungsmuster führt dann zu einer asymmetrischen Beanspruchung der Schulter und sorgt für Schmerzen. In der Regel werden bei Fehlbelastungen teile der Muskulatur und des Halteapparates vermehrt belastet und dadurch übermäßig beansprucht, während andere Muskelgruppen zu wenig leisten und dadurch verkümmern. 

Schulterschmerzen - Was kannst Du nun tun?

Von den Ursachen über Tests hin zu verschiedenen Behandlungsmöglichkeiten findest Du im folgenden verschiedene Ansatzpunkte. Im Optimalfall startest Du mit der Ursachenklärung für deine Schulterschmerzen bevor du im nächsten Schritt mit der Schmerzreduktion und Übungen weiter machst z.B. durch Verbesserung deiner Haltung.

Häufige Fragen / FAQ zu Schulterschmerzen/Impingement

Wahrscheinlich machst du irgendetwas während des Sportes, das die Strukturen an deiner Schulter überlastet. Meistens liegt die Ursache in deiner Haltung während dem Sport/den Bewegungen. Zum Beispiel kann eine ungünstige Haltung und Ausführung beim Bankdrücken Schulterschmerzen begünstigen.

Meistens ist die Ursache für die Schmerzen nicht die Seitlage selbst, sondern deine Schulter wird durch deine Bewegungen im Alltag gereizt und kann es dann nicht aushalten, wenn sie nachts zusätzlich Druck von der Seite bekommt. Denn wenn du auf der Seite liegst, dann wird deine Schulter in der Regel nach vorn und nach oben gedrückt, was den Raum unter deinem Schulterdach enger macht. Hast du dort eine Reizung, dann tut dir das Liegen auf der Seite weh. Wenn du an deinen Ursachen für deine Schulterschmerzen arbeitest, dann wird die Seitenlage auch wieder schmerzfrei möglich sein. 

Blog

Regelmäßig versorge ich dich auch mit interessanten Neuigkeiten im Blog. Du findest dort neueste Erkenntnisse aus der Wissenschaft zu verschiedenen Themen wie Rückenschmerzen, Laufbeschwerden (z.B. Schienbeinkantensyndrom, Läuferknie, etc.) und Motivation, um dich in deinem Verbesserungsprozess zu unterstützen.

Du hast eine Frage?

Kontaktiere mich gerne auch via